Gardena Hauswasserautomat 4000/5E Energiesparende Hauswasser- und Bewässerungspumpe

★ Gardena Hauswasserautomat 4000/5E https://amzn.to/3yo3tA4
★ Gardena Hauswasserautomat 5000/5E LCD https://amzn.to/3y2ahSy
★ Gardena Saugschlauch-Anschlussstück 19 mm https://amzn.to/3xVzsG9
★ EZARC 2 tlg Rohrschneider https://amzn.to/3ynavoH
★ 10 Reinigungsvlies metallfrei https://amzn.to/39XZL6M
★ Griffon Universal Weichlötflussmittel S 39 https://amzn.to/3HWD0Na
★ ROTHENBERGER Industrial RoFlame Lötlampe https://amzn.to/3tYNWE7
★ Cornat T580915 Fittingslot https://amzn.to/3NiwzEV
★ Makita DJR 185 Z 18 V Li-ion Akku Recipro Säbelsäge https://amzn.to/3yobuoB
★ Cornat Auslaufhahn – 26,44 mm (3/4 Zoll) https://amzn.to/3QONDWc
★ Gardena Premium SuperFLEX Schlauch 13 mm https://amzn.to/3On28is

Die mit Sternchen (★) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Der Lieferumfang

Bisher hatte ich einen mittlerweile 23 Jahre alten Hauswasserautomat von Al-ko, dessen Leistung in den letzten Jahren aber immer mehr nachgelassen hat, im Einatz. Im Gegenzug dazu stieg aber dessen Geräuschpegel, der im ganzen Haus zu hören ist und natürlich auch durch die Festinstallation mit Kupferrohr zusammenhängt.

Durch das Lösen der beiden Verschraubungen stellte die Demontage kein Problem dar. Zukünftig wird der Gardena Hauswasserautomat 4000/5E die Aufgabe des Al-Ko übernehmen. Er hat eine Fördermenge 4000 l/h und kann Wasser aus einer Tiefe von bis zu 8 Metern ansaugen und mit maximal 4,5 Bar bereitstellen, natürlich nur bei optimalen Bedingungen.

Gardena liefert in diesem Bundle auch noch einen Sprühaufsatz mit, den ich zu den anderen legen werde, die ich schon habe. Der Schlüssel für den Wasserfilter wird dafür aber seinen festen Platz direkt bei dem Hauswasserautomaten haben. Vielleicht kennen Sie das ja auch, je besser man meint etwas für später zu verstaut um es wiederzufinden, um so länger sucht man dann daran, wenn es gebraucht wird. Das gleiche gilt auch für die Bedienungsanleitung. Die Elektronik zeigt Fehlermeldungen während des Betriebes durch ein mehrfaches Blinken einer Leuchtdiode an, dessen Bedeutung man ggf. nachschlagen oder Online recherchieren muss.

Mit einem Leergewicht von 12,6 kg ist das Gerät auch noch ausreichend handlich für den Transport und die Montage und mit dem klappbaren Griff ist es auch gut zu tragen.

Es besitzt nur einen Schalter, womit sich alle Funktionen Ein- bzw. Ausschalten lassen. Für eine bessere Kontrolle werde ich noch eine WiFi-Steckdose dazwischen schalten, was ich in einem separaten Video noch zeigen werde. Übrigens finden Sie unter dem Video einen Link zu einem günstigen Angebotspreis auf Amazon für das Gerät und auch für alles andere was ich hier zeige, wenn sie daran interessiert sind.

Die Montage des Hauswasserautomaten

Mit dem beiliegenden Schlüssel lässt sich der Klarsichtdeckel des integrierten Vorfilter leicht öffnen und so der Filter bei bedarf reinigen, was mehr oder weniger Regelmäßig, je nach dem Verschmutzungsgrad der verwendeten Wasserquelle durchgeführt werden sollte.

Rechts daneben befindet sich das Rückschlagventil, dessen Deckel, so steht es in der Anleitung, mit einem geeigneten Werkzeug zu öffenen ist. Was ich dafür genommen habe, sehen sie später bei der Inbetriebnahme. Links unten an dem Gerät befindet sich noch eine Schraube, womit sich bei Bedarf alles Wasser im Gerät entleeren lässt.

Das für das Gehäuse verwendete Material, macht, wie ich es von der Geräten von Gardena gewohnt bin, einen ausgesprochen Hochwertigen Eindruck. Die Druckseite befindet sich mit zwei Anschlüssen rechts am Gerät. Alle Anschlüsse, auch die Saugseite verfügt über einen 1 Zoll Aussengewinde.

Auf der Rückseite findet man das Typenschild und, ja das Hauswasserwerk ist mit einem Schallleistungspegel von 83 dB natürlich alles andere als Geräuscharm, aber irgendwo muss die Power ja auch herkommen. Das Zubehör- und Anschluss Sortiment von Gardena ist so reichhaltig, dass es für mich nicht so leicht war, dass passende zu finden. Wie schon gesagt, unter dem Video habe ich alles verlinkt. Dieses Set besteht aus einer 1 Zoll Muffe mit einer ¾ Zoll Schlauchtülle, mit Dichtung und Schlauchschelle, wovon ich für die Saug- und Druckseite zwei Stück benötigte.

Im ersten Schritte schraube ich diese beiden an dem Hauswasserautomaten an und verschraube sie mit den Schlauchschellen an beiden Enden mit je einem Stück ca. ½ Meter langen Schlauch. Da ich das bestehende 22mm Kupferrohr für die Installation nutzen will, braucht dies natürlich auch einen Übergang auf eine Schlauchtülle, wozu ich es mit einem Rohrabschneider entsprechend zuschneiden muss. 

An dieses Rohr löte ich nun ein Absatzstück mit ¾ Zoll Innengewinde an. Als Flussmittel verwende ich hier S39, da es sich ja um keine Trinkwasserleitung handelt. Damit habe ich in den letzten Jahrzehnten gute Erfahrungen gemacht. Nach dem Reinigen der Lötnaht zeigt diese keine sichtbaren Fehler, womit sie auch dicht sein sollte. Nun schraube ich noch die Schlauchtülle ein, die zwar bereits über eine Dichtung verfügt, die ich aber sichheitshalber zusätzlich mit Teflonband eindichte.

Nachdem das Rohrstück für die Druckseite wieder angeschraubt ist zeigt sich aber, dass der Schlauch zu Stramm ist um ihn über die Schlauchtülle zu schieben. Was nun? Da hilft am Besten den Schlauch mit einem einfachen Fön zu erwärmen und wenn er erst warm und geschmeidig ist, lässt er sich auch gut über die Tülle schieben.

Nun kommt bald die Inbetriebnahme

Für dessen Anschluss an dem Hauswasserautomaten wähle ich nun den oberen der beiden Anschlüsse, damit der Schlauch nicht zu sehr geknickt wird. Evola damit ist die Druckseite fertig.

Bei der Saugseite geht es nun genauso, aber da hier der Heizkörper für das Abschneiden mit dem Rohrabschneider im Weg ist, muss meine kleine Makita Säbelsäge zum Einsatz, über die ich vor längerem bereits ein Video gemacht habe, dass ich ihnen oben rechts verlinke. Auch an dieses Rohr löte ich ein 22mm Absatzstück, genau wie eben an der Druckseite.

Nun noch den Schlauch mit dem Hauswasserautomaten verbinden und schon ist die Installation geschafft. Das sieht nun alles sehr zufriedenstellend aus, womit ich nun zu der Inbetriebnahme komme. Dazu wird als erstes der Deckel des Filters geöffnet. Der Filter lässt sich zur Reinigung einfach auseinanderschrauben, was ich eben vergessen habe zu zeigen.

Jetzt wird das Gerät mit 2-3 Litern Wasser solange gefüllt, bis der Wasserstand die Höhe des Sauganschlusses erreicht hat. Nun werfe ich noch einen Blick auf das Rückschlagventil und da ich kein anderes geeignetes Werkzeug finden konnte benutze ich einfach einen Ringschlüssel und eine Zange um den Deckel zu öffnen. Auch das Rückschlagventil wird noch bis zum Rand mit Wasser gefüllt und dann wieder verschlossen.

Die Spannung steigt und als nächstes öffne ich den Zapfhahn, damit das Wasser auch fliessen kann. Jetzt kommt der Stecker in die Dose und der Betriebsschalter auf ein und wenige Momente später kommt auch das erste Wasser aus dem Zapfhahn den ich nun zu mache und wie im richtigen Leben müssen die Schlauchschellen und Verschraubungen noch nachgezogen werden, damit auch alles dicht ist.

Ist das erledigt, kann auch das erste Wasser aus dem Gartenschlauch sprudeln.

In den folgenden Videos werde ich dann noch andere Zubehörteile für die Gartenbewässerung vorstellen, die sie nicht verpassen wenn sich meinen Kanal abonnieren und die Glocke aktivieren. Selbstverständlich freue ich mich auch über jedes Like für diese Video.

Soweit also meine Installation und Inbetriebnahme des Hauswasserautomaten 4000/5 von Gardena. Ich verabschiede mich nun bis zum nächsten Mal, wenn wieder etwas unklar sein sollte.