Stanley Sackkarre 120kg – äußerst robust, sollte jeder im Haushalt haben

★ Stanley Sackkarre 120kg SXWTD-FT521 https://amzn.to/3BslJtt
★ Stanley faltbare Sackkarre SXWTD-FT500 https://amzn.to/3Dw4Bof
★ Stanley Sackkarre 200kg https://amzn.to/3eImlC4
★ STANLEY Multi funktionale klappbare Sackkarre https://amzn.to/3RXJ1Nj
★ STANLEY Sackkarre Aluminium, Tragkraft 200kg https://amzn.to/3TThuOR
★ Warmodern Cuttermesser Profi https://amzn.to/3yQgtPq

Die mit Sternchen (★) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Stanley Sackkarre 120kg -äußerst robust, 1 Stück, SXWTD-FT521
4.582 Bewertungen
Stanley Sackkarre 120kg -äußerst robust, 1 Stück, SXWTD-FT521
  • MULTIFUNKTIONAL - Ideal geeignet für Profis aber auch für Verladearbeiten, Lieferungen, Umzüge und den anspruchsvollen Heimwerker in Haus und Garten.
  • GERÄUSCHLOS - Räder sind geräuscharm
  • ROBUST - Traglast: 120 KG
  • Auflagefläche: 31 x 25cm

Letzte Aktualisierung am 7.01.2023 um 09:37 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Einfacher Zusammenbau mit Überraschung

Meiner Meinung nach sollte eine Sackkarre zur Grundausstattung eines jeden Haushalts gehören. Auch wenn sie nicht täglich zum Einsatz kommt, wird man diese doch immer dann vermissen, wenn es um den Transport von schweren Gegenständen, gleich ob auf ebener Strecke oder auch über mehrere Etagen geht. 

Da bietet es sich an, direkt eine Sackkarre zu kaufen, die auch einen angenehmen Transport, Treppauf und Treppab ermöglicht. Die Firma Stanley bietet, egal was und wohin es transportiert werden muss, für sicher alles die richtigen Sackkarren an. Diese, für die ich mich entschieden habe, kann maximal mit 120 kg belastet werden. Ihr Eigengewicht liegt knapp unter 15 kg, aber im Gegensatz zu anderen Modellen aus Aluminium, die natürlich entsprechend leichter sind, bietet sie auch ein größeres Einsatzspektrum. 

Sie ist multifunktional, gleich ob es um Verladearbeiten, Lieferungen, Umzüge oder den Transport eines Kühlschranks geht. Die Lieferung erfolgt in einem einfachen Karton, ohne irgendwelches Styropor und sie ist nur in einer Plastiktüte und Folie verpackt. 

Auch der Zusammenbau ist keine große Sache, wie ich jetzt zeigen werde. Da vermisse ich auch keine Montageanleitung, die auch leider im Lieferumfang fehlt. Leider sind, wie sie hier sehen, die Gummis des einen Reifensätze grau angelaufen. Erst dachte ich das müsste so sein, habe aber dann festgestellt, dass etwas Wasser da helfen könnte.

Okay, nicht schön, aber da ich ja einen noch neuen Waschplatz in der Garage habe, dass Video dazu verlinke ich ihnen oben rechts, sind die Räder schnell gereinigt. So jetzt sehen beide Reifensätze auch gleich schwarz aus und der Zusammenbau kann weitergehen.

In einer separaten Folie an der Achse befinden sich die Unterlegscheiben und Kappen, die die Räder auf der Achse halten. Die Kappen sind, um sie vor Kratzern zu schützen, mit einer Folie überzogen, die vor der Montage abgezogen werden sollten. Jedes der Räder besteht aus Vollgummi und die Sätze sind auch entsprechend schwer. So gibt es aber auch keine Überraschung, wie ich sie oft bei meiner alten Sackkarre erlebt habe, bei der die Reifen meist dann platt waren, wenn ich sie mal gebraucht habe.

Die ganze Konstruktion ist sehr massiv und schwer, eben auch genau wie es für schwere Lasten sein sollte und die Funktion, welche die drei Räder auf einer Treppe haben, wird auch schnell klar, wenn man damit bisher noch nichts zu tun hatte.

Funktionsweise und Demonstration

Bei der Montage werden die Radsätze auf die Achse gesteckt und anschließend mit den Klemmen in der Kappe vor dem Herunterrutschen gesichert. Diese geht nur drauf und wahrscheinlich nie wieder ab. Das gleiche folgt dann auf der anderen Seite. Die Transportfläche ist 29 x 31 cm groß und kann nach oben geklappt werden, wenn die Karre nicht gebraucht wird.

Besonders wichtig für ein sicheres Handling sind stabile Handgriffe an einer Sackkarre, damit wird immerhin das ganze Gewicht gehalten und die hier verwendeten tragen ebenfalls den Schriftzug des Herstellers.

Ein anderes Gütemerkmal ist die Ausführung der Schweißnähte am Rahmen. Diese hätte man sicher noch feiner ausführen und abschleifen können, aber trotzdem sehen sie doch vertrauenswürdig aus. 

Die federbelasteten Rastbolzen, die in den Endpunkten des Griffes am oberen und unteren Ausziehpunkt einrasten, sind fest im Rahmen montiert. Da kann nichts verloren gehen und wenn sich der Schiebeweg erst eingeschliffen hat, lässt sich die Sackkarre mit hochgeklapptem Lastblech auch ausgesprochen platzsparend verstauen und mit nur einem Griff ist sie dann auch wieder Einsatzbereit. 

Dafür überwindet diese, aber auch einfacher Treppenstufen, denn dafür ist sie ja gemacht und da ich mitteleuropäer und deutsch bin und es auch mehr ums Prinzip als um die Last geht, habe ich die Sackkarre mal mit Klopapier beladen, um das Verhalten der Räder auf einer Treppe zu zeigen. 

Diese Aufnahmen zeigen gut das Funktionsprinzip einer Treppenkarre und auch warum dazu an jeder Seite drei Räder notwendig sind. Aber Achtung, das geht nur bei geschlossenen Treppenstufen, bei offenen kann man keine Treppenkarre einsetzen.

Die Treppenkarre von Stanley hinterlässt sowohl mit ihren Funktionen als auch wegen ihrer guten Verarbeitung und nicht zuletzt durch ihre Optik einen guten Eindruck. Außerdem passt sie farblich zu den Geräten von Kärcher in meiner Garage und das ist doch auch schon mal viel Wert.